Rettungskarten Maserati

Rettungskarten Maserati – Informationen für Einsatzkräfte

Rettungskarten Maserati – Nach einem schweren Unfall zählt jede Sekunde. Die modernen Sicherheitstechnologien bieten immer mehr Sicherheit, erschweren aber teilweise die notwendigen Arbeiten der Rettungskräfte, um die Insassen aus einem Fahrzeug zu befreien.

Ein standardisiertes Datenblatt für alle aktuellen Fahrzeuge erleichtert in Zukunft die Arbeit der Rettungskräfte. Es zeigt auf, wo sich beispielsweise Rückhaltesysteme wie Airbags oder die Batterie befinden oder wo das Auto zur Bergung der Verletzten aufgeschnitten werden kann. Das ist insbesondere bei neueren Fahrzeugen wichtig, da diese durch härteren Stahl so gut abgesichert sind, dass Spezialwerkzeug nötig ist.

Der ADAC rät jedem Fahrzeughalter, eine entsprechende Rettungskarte für den Ernstfall im Auto bereitzuhalten und diese am besten hinter der Fahrer-Sonnenblende aufzubewahren.

Reparaturinformationen über die ihnen bekannten Bezugsquellen.

RETTTUNGSKARTEN QR-CODE

RETTUNGSKARTEN MASERATI
Quelle: res-qr.de – Anzeige

Rettungskarten

Die Rettungskarten für Ihr Fahrzeug können Sie hier downloaden.

Maserati Ghibli Baujahr ab 2013

Maserati GranTurismo Baujahr ab 2007

Maserati GranCabrio Baujahr ab 2010

Maserati Levante Q4 SUV Baujahr ab 2016

Maserati Quattroporte Baujahr 2004-2012

Maserati Quattroporte Baujahr ab 2013

Hinweis

RETTTUNGSKARTEN QR-CODE

RETTUNGSKARTEN MASERATI
Quelle: res-qr.de – Anzeige

Beachten Sie bitte:

Spezifikationen und Sonderausstattungen der Fahrzeuge sowie das Fahrzeugangebot unterliegen stetig etwaigen Änderungen. Daher behält sich Autohersteller inhaltliche Anpassungen bzw. Änderungen an den Dokumenten jederzeit ausdrücklich vor.

Die in den Dokumenten enthaltenen Informationen sind nicht für Endkunden und ebenfalls nicht für Werkstätten und Händler bestimmt. Endkunden können den Bordbüchern ihres jeweiligen Fahrzeuges detaillierte Informationen zu den Funktionen ihres Fahrzeuges sowie wichtige Sicherheitshinweise zur Fahrzeug- und Insassensicherheit entnehmen. Werkstätten und Händler erhalten Reparaturinformationen über die ihnen bekannten Bezugsquellen.